06.09.2022
Kommentare: 0

Schleichend werden wir zum Überwachungsstaat wie China...

Es ist erschreckend, wie wir immer mehr zum Überwachungsstaat werden. Immer mehr Regeln, und Drohungen, wenn wir uns nicht daran halten, inklusiv Bestrafung. Wo führt das alles noch hin?

Zuerst Corona, dann der Ukraine- Krieg und jetzt die Energieversorgung, spalten die Schweiz mehr als je zuvor.

Wir mussten duch Corona Daten von uns frei geben, damit wir an Partys können, an Konzerte, Fussballspiele und vieles mehr. Wir registrierten uns sogar für Provinz- Events. Was vor Jahren noch niemand für möglich gehalten hat, wurde in den letzten Jahren zur Normalität.

Auch die Kartenzahlung hat sich extrem verbreitet, wie es sich die Banken ja schon lange gewünscht haben, wurde in kurzer Zeit sehr beschleunigt. Aber liebe Leute, vergesst das Bargeld nicht... Es ist noch lange nicht tot.

Die Stromengpässe werden dem Bargeld neuen Auftrieb geben. Wie können wir bezahlen ohne Strom? Keine moderne Kasse funktioniert mehr, keine Kartenzahlung, kein E- Banking, fast keine Ladentüre öffnet sich ohne Strom. Viele moderne Arbeitsstellen funktionieren ohne Internet nicht. 

Ich habe kürzlich einen Post gelesen, dass 47% von aktuell ausgeübten Berufe wegrationalisiert werden, oder einem moderen Roboter zum Opfer fallen. Es würden genau so viele neue Berufsfelder entstehen. Ich war ab dieser Aussage/Statistik schockiert.

Irgendwann sind alle handwerklichen Jobs "robotoralisiert". Es kann kein Geld mehr abgeschöpft werden, da nichts mehr Physisch hersgestellt wird. Aus die Maus...

Nun ja, jetzt kommt die Wende... Ohne Strom werden wir in die 60- Jahre zurück fallen und das Tempo in unserem Leben wird wieder erheblich entschleunigt. Wir fangen wieder von vorne an. Jeder handwerkliche Beruf, wird wieder sehr wichtig.

Körperliche Betätigung an der Arbeit, und der Bodymass- Index fällt wieder auf einen normalen Stand. Wir müssen uns nicht mehr in Fitnesszentren und übermässiger Aktivitäten am Abend die Pfunde vom Leib trainieren.

Vielleicht kommt auch alles anders und die Studie hat doch recht. Das Handwerk verschwindet fast ganz von der Bildfläche oder wird durch Roboter ausgeführt. Bis wir soweit sind, wird der Preis aber massiv steigen, da die Nachfrage sehr gross sein wird nach gutem Handwerk. Das Fachpersonal fehlt immer mehr, und somit werden die Löhne der Handwerker massiv steigen, damit unser Auto noch repariert wird oder die Brötchen noch aus dem warmen Ofen kommen. Und wir werden es zahlen, denn wie wollen wir ohne Auto zur Arbeit? zum Bäcker-Konditor?

Wir handwerklichen Kleinbetriebe bilden den Nachwuchs aus. Wir geben den Produkten eine Seele. Wir pflegen den Austausch im Dorf, fördern das zwischenmenschliche.

Da bei uns die Menschen die Produkte herstellen und eine tolle Zeit miteinander (bei uns in der Backstube) verbringen. Und zum Glück (noch) nicht mit einem Roboter reden müssen :-)

Wehren wir uns, und lassen wir keine neuen Gesetzte, Verordnungen zu. Genug ist genug...

Fazit: heize mit Holz, entschleunige dein Leben, kaufe beim lokalen Bäcker-Konditor, zahle Bar, und geniesse die Freiheit ohne Staatsüberwachung.