09.11.2020
Kommentrare: 1

Weniger ist mehr (Teil fünf)

Weniger ist mehr, lebe ich mehr den je. Wir können mit wenig ein freieres Leben führen.

Da ich mich intensiv mit dem Thema Minimalismus auseinander gesetzt habe, bin ich nach einer Weile auf Frugalismus gestossen. Auch ein sehr interessanter Ansatz zu Leben. Ihr dürft dies gerne mal googeln.

Ich habe in den letzten Tagen wieder reichlich ausgemistet. Privat und noch mehr im Unternhemen. Da sammelt sich über die Jahre oder besser gesagt über die vier Generationen so einiges an. Viele Formen, Wagen, Kessel, etc. welche schon ewig im Keller stehen und nie mehr gebraucht wurden, da von allem neuere Stücke im Einsatz sind, können ohne schlechtes Gewissen entsorgt oder verkauft werden.

Doch gibt es immer auch wieder tolle Fundstücke, die ich dann sehr gerne aufbewahre. Es muss aber nicht Alles sein. Zum Beispiel haben wir Rezeptbücher, Backzettelbücher, die würde ich momentan nicht weggeben. Da leben die Gernerationen weiter. Erinnerungen leben wieder auf und man staunt wie sich unser Unternhemen entwickelt hat. Immer wieder spannend da einzutauchen.

Doch müssen wir genau hinschauen, was wir aufbewahren und was nicht. Es gibt zwei Bäckerunternehmen, nein sogar drei, welches gute Freunde von uns sind, die Ihr Geschäft verkauft haben oder aufgelöst haben. Alle mit einer grossen Tradition dahinter. Da kommt der Zeitpunkt wo man nicht mehr alles aufbewahren kann. Man versucht noch zu Verkaufen, was möglich ist und nimmt noch wenige materielle Sachen mit nach Hause. Spätistens dann muss man sich entscheiden.

Loslassen und nicht den ganzen Rücksack mit Gegenständen füllen. Dass ist die grosse Kunst, neben den ganzen Veränderungen, die ja in diesen Fällen gewollt, so gefällt wurden.

Mutige Entscheidungen für einen neuen Lebensabschnitt, Mut zur Veränderung, Chapeau. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall alles Gute und freue mich die tollen Kontakte weiterhin pfelgen zu dürfen. Tolle Menschen im Leben zu Haben ist sehr faszinierend und dafür sollte man mehr Dankbarkeit zeigen.

Nehmt euch Zeit für Eure Freundschaften. 

Euer Blogger und Piratenbecker Captain Tscheggeee

Kommentare

24.11.2020 08:49
Lukas Bürgi

Hoi Kevin

Zum Thema Frugalismus habe ich erst vor kurzem eine Doku gesehen. Ein sehr interessantes Thema, dass mich inspiriert hat. Es muss nicht immer etwas neues gekauft werden, während z.B. auf Tutti so viele neuwertige Dinge gratis oder sehr günstig angeboten werden. Ich habe mich auf jeden Fall in den letzten Monaten extrem mit dem Thema Konsum auseinandergesetzt und bin auch zum Schluss gekommen, dass weniger mehr ist :-)

Auch Upcycling finde ich toll, aus bestehenden, vorhandenen Dingen etwas neues gestalten macht Freude und erfüllt einem mit Stolz.

 

Ich wünsche dir einen tollen Tag und weiter so :-)

Liebe Grüsse Lukas