07.10.2020
Kommentrare: 0

Gutes Brot ist gesund.

Gutes Brot ist ein wichtiges, wenn nicht das wichtigste Nahrungsmittel seit Jahrhunderten. Die Schweiz steht für hervoragende Brote und eine vielfältige Brotkultur.

Doch leider vernichtet die Industrialisierung nicht nur unserer Brotkultur, auch unser tolles Handwerk geht immer mehr verloren. Und noch schlimmer sind die vielen Importbrote und Brötchen. Finger weg von solchen Produkten.

Zusatzstoffe werden beigefügt und mit der neusten Methode in Form von Enzymen. Diese müssen nicht deklariert werden und schon ist wieder eine Gestzteslücke ausgnützt worden.

Mehl, Wasser, Salz, Mutterhefe (auch Sauerteig genannt) und eine Menge Zeit reichen für auch heute noch für ein bekömmliches, schmackhaftes Brot. Haben Sie Ihren Bäcker schon mal nach der Teigruhezeit gefragt? Oder nach den Zutaten?

Wir haben für unseren starken Pirat (unsere neuste Brotkreation) eine Teigruhezeit von 24 Stunden als ideal empfunden. So lagern wir unseren Liebling nicht mehr bei kühlen 5°C sonder bei angenehmen 22°C. So kann sich unsere selbstgezüchtete Mutterhefe perfekt vermehren und es bildet sich ein wunderbares Brotaroma.

Tue gutes für deinen Körper und vergiss das Märchen: Brot sei ungesund und mache dick. Dies stimmt so einfach nicht. Sondern konsumiere nur gutes Brot.

http://www.sollberger-beck.ch/custom/data/ckEditorFiles/Blog/blache Starker Pirat.pdf