20.02.2019
Kommentrare: 1

Aufstehen, Hinfallen, Aufstehen..

Heute habe ich einige interessante Beobachtungen gemacht. Es ist erstaunlich, dass wir von Geburt an sehr neugierig sind und eine unglaubliche Lernfähigkeit besitzen.

Ich beobachtete unseren Kleinsten einige Zeit und habe sehr viel dabei entdeckt.

Er fängt nun an Aufzustehen und hat sich schon eine tolle Technik angeeignet. Er steht auf und hält sich am Tripp Trap fest. WOW. Wenn die Kräfte etwas nachlassen, weiss er leider nicht, wie er wieder auf die Knie runter kommt. So schreit er mal um Hilfe, und manchmal helfen wir Ihm natürlich auch. Doch heute habe ich es bewusst ignoriert. Es hat mich interessiert, wie er dies nun löst. Was denkt Ihr?

Klar, als die Kräfte wirklich weg waren, ist er hingefallen. Klingt ja logisch. Und seine Reaktion war grossartig. Nach einer kurzen Weinphase, hat er sich sofort aufgerafft und es nochmals gemacht. Er will nun einfach stehen. Mit grossem Willen wieder nach Oben. Nach einer Minute wieder das Gleiche Szenario. Weinen, Warten, Umfallen. 

Und so ging es mindestens noch vier Mal. Immer wieder Aufstehen, Schreien, Warten, Hinfallen. Plötzlich hat er sich nach dem Aufstehen, Schreien, Warten, elegant auf die Knie fallen lassen. WOW. Selbst erlernt. Ich bin immer noch Begeistert.

Unser ganzes Leben lang kommt dieses Muster vor. Wir machen etwas, Schauen um Hilfe, Harren aus, Fallen hin. Und machen es wieder, schauen um Hilfe, Harren aus, fallen hin. Und plötzlich stellen sich die ersten Erfolge ein. Und wir sind begeistert von uns. Somit steigt unser Selbstvertrauen. Einfach geil oder?

Ich schreibe bewusst nicht: Wir versuchen etwas, wer mit dem Gedanken startet, es zu Versuchen, glaubt selber nicht an den Erfolg. Ich versuche es... Nein, verdammt nochmal, ich mache es... Und zwar mit Überzeugung. Wie unser Kleinster. Er glaubt an sich und macht es immer wieder bis es klappt.

Klar können wir Erwachsenen viel Profitieren, wenn wir uns Austauschen mit Menschen, die das Ziel oder einen Schritt zum Ziel schon erreicht haben. So können wir Ihre Fehler überspringen, aber schlussendlich müssen wir es immer noch selbst tun. 

Denkt dran, Umfallen gehört in unserem Leben immer wieder dazu. Genau so, das Aufstehen, daraus lernen, Durchhalten, evt. wieder hinfallen und dass so lange, bis wir am Ziel sind.

Tut es und versucht es nicht. Du kannst das Schaffen.

Euer Piratenbeck und Blogger Kev

 

Kommentare

22.02.2019 09:54
Sonja

I säges jo emmer:

Omgheie, ufstoh, Krone rechte und wiiter gohts. Secher esch es ned emmer eifach aber we du schriibsch es macht eus zum teil härter. Und Sälbschtbewosstsii stiigt. Drum ned ufgä es chonnt ergendwenn guet. Lg